Außenplätze

Posted in Location, Konzept

Das aktuell gute Wetter lässt mich über das Thema “Außenplätze” nachdenken. Die Location, die ich aktuell im Blick habe, lässt einige wenige zu, so dass vielleicht knapp 20 Leute draußen sitzen können. Allerdings in einem nicht wirklich schönen Hinterhof. Ich frage mich nun, wie erfolgsentscheidend es ist, möglichst viele (und schöne) Außenplätze zu haben. Freue mich auf Kommentare zu diesem Thema… ;-)

Henne oder Ei?

Posted in Location

Ich habe ein typisches Henne-Ei-Problem. Auf der einen Seite schreibe ich – wie schon berichtet – gerade an meinem Businessplan, auf der anderen Seite suche ich gerade – wie auch schon berichtet – eine geeignete Location.

Wo ist jetzt das Problem? Ganz einfach:

Für den Businessplan wäre es gut, eine definitive Location benennen zu können. Zum einen, um die geplanten Pachtkosten belegen zu können, zum anderen, damit sich die Bank ein Bild von dem Objekt und von der Lage desselben machen kann. Nun kann ich mir 100 Objekte anschauen, aber auf eine Location festlegen kann ich mich noch nicht, weil ich ja das Geld von der Bank noch nicht habe (wie auch, die haben ja noch nichteinmal den Businessplan gesehen) und auch nicht weiß wann (bzw. ob) ich es bekomme.

Ich werde jetzt also einmal eine Location – die ich schon gesehen habe und ganz passend finde – als Beispiel heranziehen und die entsprechenden Daten (Pachtkosten, Lage, Ausstattung, etc) in den Businessplan einbauen. Allerdings ist das Ganze dann ein wenig schwammig, da sich – wenn ich mich doch für eine andere Location entscheiden sollte – recht viel ändert. Ich kann nur hoffen, dass in diesem Falle die „Schwankung“ nicht zu groß wird und die Bank da mitspielt.

Locationsuche

Posted in Location

Der Standort ist wohl in der Gastronomie ein nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor. Ich habe daher gleich zwei Immobilienmakler mit der Suche beauftragt. Was ich fair finde: Nur bei Erfolg wird ein Honorar (=Courtage) fällig, ansonsten muss ich nichts bezahlen. Erste Exposés habe ich auch schon bekommen, das richtige scheint mir aber noch nicht dabei zu sein.

Nicht zu unterschätzen: Selbst wenn ich ein Objekt finde, dass mir 100% gefällt ist noch lange nicht gesagt, dass ich es auch bekomme. Eigentümer vermieten – nach Aussage der Immobilienmakler – lieber an Ketten wie Blockhouse oder McDonalds. Ich als Einzelkämpfer kann einfach nicht mit der gleichen finanziellen Sicherheit aufwarten. Bin mal gespannt, wie sich das im konkreten Fall dann darstellt (=wenn ich etwas passendes gefunden habe).

Parallel zu den Maklern suche ich selbst. Wie ich das mache? Zum einen fahre ich durch die Stadtteile, die meiner Meinung nach in Frage kommen und schaue, wo was frei ist. Zum anderen suche ich im Internet auf den einschlägigen Portalen.

Ist gar nicht so einfach, wenn möglichst viele Punkte meiner Wunschliste passen sollen. Größe, Aufteilung, Lage, Miete und nicht zu vergessen: Konzessionsfähigkeit. Auch habe ich nicht das Geld, eine völlig heruntergekommene Bruchbude vollständig zu sanieren.

Und schließlich muss ich mich selbst in den Räumlichkeiten wohlfühlen, so flach das vielleicht klingen mag. Aber wenn ich dort zukünftig einen Großteil meines Lebens verbringen soll, muss es auch für mich persönlich „passen“.